JFK-Show

Kennedys revolutionäre Rede vom 10. Juni 1963 an der American University ist eine vollständige Abkehr des jungen Präsidenten von der bisherigen US-Politik. Seine Worte sind revolutionär und ein ergreifendes Plädoyer für eine friedliche Welt.

Kennedy ist auch das fünfte Bandmitglied, seine Stimme allgegenwärtig. Die Art wie er formuliert, sein Timing, das Timbre seiner Stimme, - all das hat DIE REDNER 'direct line' erreicht. JFK swingt, seine Stimme umfasst in dieser Rede eine ganze Oktave und immer wieder verfällt er in einen dreiviertel Takt. Seine Rede ist der rote Faden für die Komposition.
Bilder- und Filmwelten spielen bewusst mit den Klischees der 60er Jahre und
die Zuschauer erleben eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, die den Blick auf die Gegenwart schärft. Vielschichtig ,phantasievoll und mitreißend präsentieren DIE REDNER eine Ära die geprägt war von der Hoffnung auf weltweiten Frieden.

Ausgezeichnet mit dem Medienkunstpreis des Saarländischen Rundfunks (2007)