Reden und Texte

Steve Jobs - “Stay hungry and stay foolish”, USA, 2005

Die Struktur der „Stanford Rede“ folgt der Zahl drei, fast schon magisch hält die “drei” alles zusammen: Erst im Rückblick sei der Sinn des Lebens zu erkennen.

The first story is about connecting the dots. (...)My second story is about love and loss. (…)My third story is about death.

Geburt, Tod, Wiedergeburt. Der dreimal wiederholte Aufruf, seiner Intuition zu folgen und sich selbst mit seinen Ideen zu verwirklichen: 

You are already naked. There is no reason not to follow your heart.(…) Stay hungry. Stay foolish.”


Das Bordbuch des Kolumbus, Spanien, ”neue Welt”, 1492 / 93

Seinen täglichen Aufzeichnungen ist zu entnehmen, dass Kolumbus schon früh an die Annexion und wirtschaftliche Ausbeutung dachte:

Hier auf der Insel sind die Bäume frisch und dicht nebeneinander, das Gras so grün wie im Monat April in Andalusien und der Vogelsang dem Ohre so wohlklingend, dass man für immer hier bleiben möchte. (...) ““Sie besitzen keine Waffen, sind unkriegerisch, harmlos, nackt und so feige, dass tausend von ihnen drei meiner Leute nicht an sich herankommen lassen würden. Dafür sind sie bereit, zu gehorchen, zu arbeiten und alles Nötige zu vollführen. Mithin wäre es angezeigt, sie dazu zu verwenden, Städte und Ortschaften zu errichten, und ihnen unsere Kleidung und Gebräuche beizubringen.” 


Die Folgen von Kolumbus‘ Innovations- und Machtstreben wirken bis heute: Ähnlich den aktuellen digitalen Transformationen werden sie Grundpfeiler und Grundproblem der Menschheit.