Live:


Mit "Elysée63" wagen DIE REDNER den Blick nach vorn

Sie machen Lust auf eine Auseinandersetzung mit der Zukunft Europas, sie rufen auf, provozieren, wollen etwas verändern und gehen unter die Haut - mit der unvergessenen Rede Charles de Gaulles an die deutsche Jugend vom 9. September 1962 - und mit Spannung, Humor und den Visionen einer vergessenen Zeit.

DIE PERFORMANCE
Eine Junge Frau: Europa - die vierte Welt - eine neue Ordnung - die Natur fordert ihr Recht - bedroht die Menschen. Neues Denken und couragier- tes Handeln - um nicht unter zu gehen.
Kurz bevor die Junge Frau voller Hoffnung zu einem neuen Kontinent aufbricht, beginnt sie Fragen zu stellen: wie konnte das passieren? Wer waren die? Sie begibt sich auf die Zeitreise.

Als sie trotz der Warnungen den Koffer öffnet, ist der Lauf der Dinge nicht mehr aufzuhalten: die Stimmen Adenauers und de Gaulles, die Bilder der Geschichte überwältigen sie. Vergessene Begriffe wie Verantwortung, Solidarität und Freiheit tauchen wieder auf. Sie erlebt neue Welten, begegnet sich selbst und erfährt den "Sound" der Geschichte. Bild- und Klangwelten verweben sich mit ihren Träumen und sie fängt an zu verstehen. Am Ende ihrer Reise ist sie nicht mehr diejenige, die sie einmal war. Sie entscheidet sich zu handeln...

Kontakt Booking | Oliver Strauch: oliver(a)die-redner.de

 

"Elysée63" in den Medien...

Deutschlandradio Kultur - Sendung: Fazit - Beitrag von Anke Schaefer hier

France Télévisions - culturebox - Beitrag von France3Lorraine hier

Video des Deutsch-Französischen Jugendwerkes DFJW zu Elysée63 hier

 

Mehr im Pressebereich

 





Pressedossier und -spiegel